Wichtige Information zur FRITZ!Box 6490 Cable

Sehr geehrte Kunden,

ab dem 01.02.2018 steht für die FRITZ!Box 6490 Cable ein neues Firmware-Update zur Verfügung.
Ihre FRITZ!Box lädt dieses Firmware-Update automatisch wenn Sie die Box neu starten (also einmal kurz von der Stromversorgung trennen oder über das Interface der Box die entsprechende Einstellung vornehmen).

Wichtig!: Während des Updates, welches bis zu 20 Minuten andauern kann, blinkt die Info-Lampe der FRITZ!Box. Das Update darf nicht unterbrochen werden. Während die Info-Lampe blinkt darf die Box nicht von der Stromversorgung getrennt werden, da ansonsten der Flash Vorgang unterbrochen wird und die Box nicht mehr startet. In diesem Fall muss die FRITZ!Box zum Hersteller eingeschickt werden.

Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung!

Ihr Team der Firma Muth Citynetz Halle GmbH


Informationen zu Störungen der RTL-Programme durch DVB-T2

Am 29. März 2017 erfolgte in vielen Regionen Deutschlands die Umstellung auf DVB-T2 HD.

Gründe für den Umstieg sind die Reduktion der bisherigen Übertragungsfrequenzen und der zunehmende Zuschauerwunsch nach HD-Inhalten.

Die Kunden der Muth Citynetz Halle GmbH sind von dieser Umstellung nicht betroffen, da die Muth Citynetz Halle GmbH die TV Signale über eine Kabelanlage an die Kunden weitergibt.

Jedoch kommt es bei einigen Kunden zu Störungen des RTL Transponders. Die Ursache hierfür liegt darin, dass die DVBT 2 HD Sender Ihre Signale stören.

Nach unseren Erfahrungen sollte Ihr Teilnehmeranschlusskabel (das Kabel vom TV zur Dose, bzw. vom Recorder zum TV) ein Schirmungsmaß ab 110/ 120 dB aufweisen. Ein geringeres Schirmungsmaß führt zu einer Beeinträchtigung des Empfangs.

Für weitere Fragen steht Ihnen unser Kundendienst jederzeit gern zur Verfügung.

Ihr Team der Muth Citynetz Halle GmbH


Herzlich Willkommen auf dem Portal der Firma Andreas Muth Antennenbaubetrieb

  ...einem Kabelnetzbetreiber mit Anlagen in und um Halle (Saale). Unser Produktportfolio erstreckt sich über das Errichten und Betreiben von Kommunikationsanlagen, die Installation von SAT- Anlagen, die Bereitstellung multimedialer Dienste in eigenen Anlagen und Anlagen fremder Netzbetreiber.
Dreh- und Angelpunkt beim Aufbau unseres Netzes ist der Einsatz von Glasfaserkabel. Würde man die bis Heute in den Kabeln vorhandenen Glasfasern hintereinander reihen ergebe das eine Länge von 2.944.000 Metern oder 2944 km. Diese Länge wird sich mit den bereits Heute geplanten Erweiterungen und den noch in Glaucha und Preßlersberg durchzuführenden Hausanschlüssen fast verdoppeln.
Bezogen auf die bereits an unser Netz angeschlossenen Wohnungseinheiten verfügen ca. 9.000 Haushalte über die Möglichkeit einen auf VDSL- Technologie beruhenden Internetanschluss von denen jeder über eine maximale Bandbreite von 100.000 Kbit/s verfügt, zu nutzen. Damit liegt Halle(Saale) in Sachsen- Anhalt an der Spitze und Bundesweit ganz vorn.

1 GBit/s Feldversuch …
wurde im Preßlersberg erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurden 20 Wohnungseinheiten direkt an das Glasfasernetz der Firma Muth und somit erstmals in Halle (Saale) direkt über Glasfaserkabel an das Internet angeschlossen. Der noch verbleibende Einsatz von Kupferkabel beschränkt sich dabei nur noch auf die Verkabelung innerhalb der Wohnung selbst. Diese Art von Wohnungsanschlüssen wird in dem kommenden Jahrzehnt Standard werden und dem Hauseigentümer oder Kabelnetzbetreiber Investitionssicherheit für zukünftige Umrüstungsmaßnahmen geben.

Fernsehen in einer neuen Dimension…
wird es nach Abschluss eines weiteren Feldversuches geben. Ziel ist es, die Sendervielfalt eines Satellitenanschlusses mit den Vorteilen eines Kabelanschlusses, die Verteilbarkeit, zu kombinieren. So ist im ersten Schritt geplant, ca. 1.000 Rundfunk- und Fernsehprogramme zu übertragen.
Samstag, 21. April 2018
Willkommen